Drinnen und draussen

Kein Tag wie der andere – der Tagesablauf ist flexibel und orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen der Kinder. Zum einen gibt es gemeinsame, von den BetreuerInnen angeleitete Aktivitäten, während denen das Gruppenerlebnis im Vordergrund steht.

Zum andern haben die Kinder während des Tages immer wieder die Möglichkeit, ihren bevorzugten Tätigkeiten nachzugehen; in dieser Zeit können sie lernen, wie man gemeinsam spielt und Konflikte selbständig löst. Fixpunkte im Tagesablauf sind Znüni, Mittagessen und Zvieri sowie die Ruhezeit über den Mittag.

Täglich gehen die BetreuerInnen mit den Kindern ins Freie. Immer wieder gibt’s auch ganz spezielle Aktivitäten – rauf in den Zoo, ab in die Badi, rein ins Museum, drunter und drüber.

Und manchmal auch weit weg

Jedes Jahr verbringen die älteren Krippenkinder gemeinsam mit den Betreuerinnen ein mehrtägiges Lager. Mal waren sie Indianer, mal reisten sie auf dem Schiff «Wirbelwind» um die Welt. Auch in Zukunft wird die RasselChischte einmal im Jahr für ein paar Tage ihre Kisten packen.