Tageskindergarten – Grundhaltung

Das Tages-Zuhause

RasselChischte: Wo Kinder zuhause sind, wenn sie nicht zuhause sind.

Rassel & Kiste

Der Name RasselChischte ist Programm: Die Rassel steht für die Freiheit der Kinder in unserer Krippe, für Kreativität, Phantasie, Lärmen, Toben, Bewegungsdrang. Die Kiste signalisiert, dass dies alles in einem geordneten Rahmen stattfindet, dass der Freiheit auch Grenzen gesetzt werden. Im Übrigen fanden wir RasselChischte einfach einen schönen Namen.

In der RasselChischte sind die Kinder vergnügt, kreativ, konzentriert und alles andere als gelangweilt. Sie spielen zusammen, essen zusammen, toben, streiten, malen, basteln, singen, schwimmen, tanzen, spazieren … In der RasselChischte gibt es viele Angebote, aus denen die Kinder frei wählen können. Wir unterstützen die Eigeninitiative und die Sozialisation der Kinder innerhalb der Gruppe, zu der die Jüngeren, Gleichaltrige und Ältere sowie die erwachsenen BetreuerInnen gehören.

Aus dem pädagogischen Konzept

  • Wir gestalten die Räume so, dass die Kinder sich möglichst selbständig und frei darin bewegen können. Die Spielangebote werden so verteilt und gewählt, dass ein ungestörtes und vertieftes Spielen möglich ist.
  • Wir geben den Kindern die Freiheit im jeweiligen Spiel zu verweilen, es nach eigenem Ermessen abzubrechen oder die eigene Sozial-und Spielformen zu variieren.
  • Wir fördern die Kinder, überfordern sie aber nicht.
  • Wir bieten den Kindern abwechslungsreiche Spaziergänge an bei den viele verschiedene Sinne angesprochen werden. Wir beziehen Ideen von Kindern in unsere Überlegungen mit ein und probieren diese wenn möglich umzusetzen.
  • Wir bieten den Kindern in unserem Garten verschiedene und abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten an.
  • Unsere Regeln sind immer transparent und für das Kind nachvollziehbar. Wir kommunizieren auf Augenhöhe mit dem Kind und artikulieren uns kindergerecht.
  • Wir lehren die Kinder am Tisch gegenseitig Rücksicht zu nehmen. Wir motivieren die Kinder darin, sich in ihren Kinderthemen zu unterhalten. Erlebnisse und Gefühle werden durch die Erzieherinnen angesprochen und in Gespräche verknüpft.
  • Wir üben über das Essen keinen Druck auf das Kind aus. In der RasselChischte ist das Essen für jedes Kind eine freudige und lustvolle Angelegenheit.
  • Beobachtungen werden regelmässig von allen Erzieherinnen festgehalten. Wir halten wichtige Entwicklungsschritte oder Auffälligkeiten schriftlich in der entsprechenden Kinderakte fest. Die Beobachtungen sind wertfrei aufgeschrieben und dienen als Grundlage für ein mögliches Elterngespräch.
  • Wir pflegen die Tür- und Angelgespräche und erteilen den Eltern täglich einen ausführlichen Rapport. Die Rückmeldungen sind ehrlich und transparent.

RasselChischte und Natur

Es liegt uns am Herzen, dass die Kinder der RasselChischte die Natur bewusst wahrnehmen, erleben und begreifen. Unser Ziel ist es, die Naturpädagogik in unserem Krippenalltag einzubauen, damit die Kinder in den verschiedensten Bereichen davon profitieren können. Eine wichtige Aufgabe der Naturpädagogik besteht darin, den Kindern die Möglichkeit für phantasievolle, ausgedehnte und faszinierende Naturbegegnungen in allen vier Jahreszeiten zu ermöglichen.